atheisten.org

Diskussionen von Atheisten, Gläubigen, Freidenkern

Zum Inhalt


  • Anzeigen

manniro (u.a.) vs. ruebennase

Sonstige Diskussionen die in keine andere Kategorie passen

Moderatoren: TrES-4, Super-Moderator, Admins

manniro (u.a.) vs. ruebennase

Beitragvon ruebennase am So 4. Feb 2018, 13:33

Also gut, dann eröffne ich hier mal einen neuen Thread, wie man beim Thema "Ad-Blocker" sehen konnte, scheint ein gewisser Bedarf dafür vorhanden zu sein.

Ich eröffne mal mit:
@manniro
Auch wenn du der Dienstälteste hier bist, gibt dir dieser Sachverhalt nicht das Recht, dich hier wie der liebe Herrgott des Forums aufzuführen und alles abzukanzeln, das nicht deinen subjektiven Ansprüchen genügt.
ruebennase
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 10130
Registriert: 28.03.2009

Re: manniro (u.a.) vs. ruebennase

Beitragvon Herr der Augenringe am So 4. Feb 2018, 13:35

Mimimimimi ;-)
Herr der Augenringe
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 809
Registriert: 02.09.2012

Re: manniro (u.a.) vs. ruebennase

Beitragvon Herr der Augenringe am So 4. Feb 2018, 13:50

Ich bin nicht vs. Ruebennase. Das im anderen Thread war ein gut gemeinter Denkanstoß von mir, aber offensichtlich willst Du lieber streiten, als das Leben zu genießen.
Dann viel Spaß noch!
Herr der Augenringe
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 809
Registriert: 02.09.2012

Re: manniro (u.a.) vs. ruebennase

Beitragvon Herr der Augenringe am So 4. Feb 2018, 15:11

Zur abschließenden Erklärung, wenn hier schon extra ein neuer Thread aufgemacht wurde:

Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Vor nicht all zu langer Zeit hast Du dem Forum mitgeteilt:

Es tut mir leid, Leute!

Ich hatte heute mal wieder so eine Scam-Mail im Postfach. Es ging darum, einen Riesen-Reibach mit BitCoins zu machen, wenn man nur dem tollen Angebot vertraut. Hin und wieder folge ich so einem Link, heute auch. Es interessiert mich, für wie dumm diese Betrüger einen verkaufen wollen, was sie sich alles einfallen lassen, um den Besucher ihrer Seiten dummzuschwatzen.

Fatalerweise habe ich mich dabei an meinen eigenen Auftritt hier im Forum erinnert gefühlt. Mir ist klar geworden, dass ich eigentlich ähnlich vorgehe und meinem eigentlichen Anliegen keinen guten Dienst erwiesen habe. Ich verstehe, dass ich problemlos mit diesen Betrügern in einen Topf geworfen werden kann. Ich habe versucht, über etwas zu reden, über das man eigentlich gar nicht reden kann. Ich bin über das Ziel hinausgeschossen.

Es ist auch richtig, dass man mir deswegen Hybris und Überheblichkeit vorwerfen kann.
Das ist mir natürlich unangenehm, weil das nie meine Absicht war.

Ich habe mir daher vorgenommen, mich erstmal wieder zurückzuhalten, um zur Besinnung zu kommen. Das bedeutet auch, dass ich erstmal nicht mehr auf Reaktionen zu meinen Beiträgen antworten werde.

Wenn ich mich wieder eingekriegt und diese Erkenntnis verarbeitet habe, ändert sich das vielleicht wieder.



Dann geht dasselbe Verhalten aber wieder los, nach nur kurzer Pause. Du fängst erneut damit an, dem Leser weismachen zu wollen, dass man die Existenz Gottes erkennen kann, wenn man in der Innenwelt sucht. ergo - wer innen sucht und dennoch keinen Gott findet, such nicht genug/ richtig, hat Blockaden etc.



Mein Ansatz ist es, den Fokus bei der Suche nach Gott von der Außenwelt auf die Innenwelt zu verschieben, denn wenn Gott existiert, dann ist er uns dort am nächsten. Und dafür gibt es nur ein Argument: erkenne dich selbst(*).

Wie oft möchtest du das noch hören?

(*) Dem stehen aber Blockaden im Kopf, wie du sie deutlich erkennbar aufweist, unüberwindbar im Wege. (Du bist doch nicht hypersensibel, nicht wahr?) :wink:



Dass wirkliche Erkenntnis auch genau das Gegenteil bedeuten kann, nämlich, dass es keine Existenz Gottes gibt, das ignorierst Du. Vielleicht ist die Erkenntnis Gottes ja auch nur eine Vorstufe der wirklichen Erkenntnis, hast Du darüber schon mal nachgedacht? Dass nicht die Anderen noch nicht so weit sind, sondern Du selbst?

Vielleicht ist die höchste Erkenntnis ja, dass es vollkommen genügt, sich seiner selbst bewusst zu sein, seiner Stärken und seiner Schwächen? Dass es vollkommen unnötig ist, nach einem "Gott" zu suchen und sich einen solchen einzureden, um mit dem Leben fertig zu werden?

Na ja, und um die Falschaussage, dass es Dir nur um Selbsterkenntnis geht, zu untermauern, schiebst Du sogleich wieder ein überhebliches "Manniro hat deutlich erkennbare Blockaden im Kopf" hinterher. wenn das mal nicht die Aussage eines Menschen ist, der sich selbst erkannt hat. Gratulation.


Und da das wahrscheinlich noch Jahre so weitergehen wird mit diesem Verhaltensmuster, ich aber keine Lust mehr habe, an dieser Endlosschleife "Ruebennase vs. Ruebennase" mitzuwirken (es hilft Dir und mir ja nicht wirklich weiter), folge ich jetzt Deinem Rat und steige aus dem Karussell, das du wieder angeworfen hast, aus und lasse Dich Deine Ansichten äußern, wie Du es für Dich weiterhin brauchst. Ich muss sie ja nicht teilen.

Und auch du musst meine Ansicht, dass es nicht in Ordnung ist, seine vermeintliche Gotteserkenntnis dazu zu verwenden, um andere klein zu machen, nicht teilen. Mach immer weiter so, aber ohne mich.


Also: Peace. :-)
Herr der Augenringe
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 809
Registriert: 02.09.2012

Re: manniro (u.a.) vs. ruebennase

Beitragvon Der böse Wolf am So 4. Feb 2018, 16:22

Huch, das ist ja fast wie RTL II Nachmittagsprogramm! :D
Benutzeravatar
Der böse Wolf
Foren-Meister
Foren-Meister
 
Beiträge: 2277
Registriert: 02.08.2009
Wohnort: Stuttgart-Hausen

Re: manniro (u.a.) vs. ruebennase

Beitragvon ruebennase am So 4. Feb 2018, 16:37

Herr der Augenringe hat geschrieben:Dann geht dasselbe Verhalten aber wieder los, nach nur kurzer Pause. Du fängst erneut damit an, dem Leser weismachen zu wollen, dass man die Existenz Gottes erkennen kann, wenn man in der Innenwelt sucht. ergo - wer innen sucht und dennoch keinen Gott findet, such nicht genug/ richtig, hat Blockaden etc.

1. Niemand zwingt dich, meine Sachen zu lesen, HdA. Es gibt eine "Ignore"-Funktion, die man übrigens auch im Kopf einschalten kann.
2. Ich habe kein Interesse daran, jemandem etwas weismachen zu wollen. Jedem steht es frei, meine Texte als Geschwafel abzutun und von dieser Freiheit wird ja auch reichlich Gebrauch gemacht.
3. Ich bin sicher nicht der Erste und auch nicht der Einzige, der auf den Weg nach innen verweist, wenn man etwas Substanzielles über die Grundlagen unserer Welt herausfinden möchte. Warst nicht sogar du es, HdA, der vor längerer Zeit den Song "The Inner Light" von George Harrison im Musikthread gepostet hat? Kann sein, dass ich das verwechsele.
4. Wenn ich Blockaden zu erkennen glaube, dann benenne ich diese mit dem gleichen Recht, wie du oder andere meine Aussagen als Geschwafel bezeichnen dürfen.

Herr der Augenringe hat geschrieben:Dass wirkliche Erkenntnis auch genau das Gegenteil bedeuten kann, nämlich, dass es keine Existenz Gottes gibt, das ignorierst Du.

Ich kann nicht etwas ignorieren, das ich mit meinen eigenen Sinnen wahrnehmen kann.

Herr der Augenringe hat geschrieben:Vielleicht ist die Erkenntnis Gottes ja auch nur eine Vorstufe der wirklichen Erkenntnis, hast Du darüber schon mal nachgedacht? Dass nicht die Anderen noch nicht so weit sind, sondern Du selbst?

Du kannst dir sicher nicht vorstellen, worüber ich schon alles nachgedacht habe. Wenn du eine über Gott hinausgehende höhere Erkenntnis hast, dann steht es dir frei mir/uns darüber etwas mitzuteilen.

Herr der Augenringe hat geschrieben:Vielleicht ist die höchste Erkenntnis ja, dass es vollkommen genügt, sich seiner selbst bewusst zu sein, seiner Stärken und seiner Schwächen?

Sich seiner selbst bewusst zu werden beginnt spätestens irgendwann im 1. Lebensjahr nach der Geburt. Das ist der Anfang des Selbstbewusstseins im aktuellen Leben, aber wo ist das Ende? Meiner Ansicht nach gibt es da kein Ende, denn auch der Tod ist mMn kein Abschluss, sondern nur ein Übergang.
Wenn du meinst, mit der Erkenntnis deiner Stärken und Schwächen am Ende des dir Möglichen angekommen zu sein, dann ist das doch in Ordnung. Viele schaffen nicht einmal das, sie bleiben bei ihren Stärken stecken. :wink:

Herr der Augenringe hat geschrieben:Dass es vollkommen unnötig ist, nach einem "Gott" zu suchen und sich einen solchen einzureden, um mit dem Leben fertig zu werden?

Dass würde bedeuten, dass du aus eigener Kraft sein bzw. existieren kannst. Kannst du das?

Herr der Augenringe hat geschrieben:Na ja, und um die Falschaussage, dass es Dir nur um Selbsterkenntnis geht, zu untermauern, schiebst Du sogleich wieder ein überhebliches "Manniro hat deutlich erkennbare Blockaden im Kopf" hinterher. wenn das mal nicht die Aussage eines Menschen ist, der sich selbst erkannt hat.

Mir gegenüber manniro überhebliches Verhalten vorzuwerfen, das hat was an sich. Nämlich was Einäugiges. :wink:
Mach doch mal einen Vorschlag, wie man das nennen soll, wenn jemand selektiv liest und und manchmal einfachste Sätze nicht zu verstehen scheint.

Herr der Augenringe hat geschrieben:... folge ich jetzt Deinem Rat und steige aus dem Karussell, das du wieder angeworfen hast, aus und lasse Dich Deine Ansichten äußern, wie Du es für Dich weiterhin brauchst. Ich muss sie ja nicht teilen.

Das nenne ich mal eine weise Einsicht. Ich drück dir die Daumen, dass du es schaffst, sie durchzuhalten. :D

Herr der Augenringe hat geschrieben:Und auch du musst meine Ansicht, dass es nicht in Ordnung ist, seine vermeintliche Gotteserkenntnis dazu zu verwenden, um andere klein zu machen, nicht teilen.

Ich mache niemanden klein, wenn ich sage: erkenne dich selbst.

Unterlegenheitsgefühle sind das Problem dessen, der sich klein fühlt. Völlig überzogene Überheblichkeit muss aber manchmal zurechtgestutzt werden. Nichts anderes mache ich hier. In hartnäckigen Fällen hilft Appeasement nicht weiter.

Peace. :-)
Zuletzt geändert von ruebennase am So 4. Feb 2018, 16:54, insgesamt 1-mal geändert.
ruebennase
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 10130
Registriert: 28.03.2009

Re: manniro (u.a.) vs. ruebennase

Beitragvon ruebennase am So 4. Feb 2018, 16:39

Der böse Wolf hat geschrieben:Huch, das ist ja fast wie RTL II Nachmittagsprogramm! :D

Das Dschungelcamp des Forums :mrgreen:
ruebennase
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 10130
Registriert: 28.03.2009

Re: manniro (u.a.) vs. ruebennase

Beitragvon Herr der Augenringe am So 4. Feb 2018, 21:14

Unterlegenheitsgefühle sind das Problem dessen, der sich klein fühlt. Völlig überzogene Überheblichkeit muss aber manchmal zurechtgestutzt werden. Nichts anderes mache ich hier. In hartnäckigen Fällen hilft Appeasement nicht weiter.


Kein Problem, Du musst Dich nicht rechtfertigen. Wenn Du Dich so unterlegen fühlst, dass Du da nicht drüberstehen kannst, dann solltest Du Deinen Gedanken Luft machen.
Irgendwann kommt sowieso der Tag, an dem Du feststellen wirst, dass das alles so nichtig ist, so unglaublich zum Lachen, und Du ohnehin immer nur Dir selbst begegnest.
Dann hast Du Dich selbst erkannt. :wink:
Herr der Augenringe
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 809
Registriert: 02.09.2012

Re: manniro (u.a.) vs. ruebennase

Beitragvon Herr der Augenringe am So 4. Feb 2018, 21:15

Ach, nicht böse sein, dass ich auf Deine ausführliche Antwort nicht eingehe, aber ich wollte ja nicht mehr mit Dir Karussell fahren ;-)
Herr der Augenringe
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 809
Registriert: 02.09.2012

Re: manniro (u.a.) vs. ruebennase

Beitragvon Nasobēm am So 4. Feb 2018, 21:58

ruebennase hat geschrieben:... Völlig überzogene Überheblichkeit muss aber manchmal zurechtgestutzt werden. Nichts anderes mache ich hier. ...

:lol:
"Denn wer räumt dir einen Vorrang ein? Und was hast du, das du nicht empfangen hättest? Wenn du es aber empfangen hast, warum rühmst du dich, als hättest du es nicht empfangen?" (1.Korinther 4,7)
Benutzeravatar
Nasobēm
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 4176
Registriert: 29.01.2013

Re: manniro (u.a.) vs. ruebennase

Beitragvon Martin am So 4. Feb 2018, 22:07

ruebennase hat geschrieben:@manniro
Auch wenn du der Dienstälteste hier bist, [...]

Ist er nicht und macht er nicht,

Martin
„Meine Freiheit und Selbstbestimmung ist mir zu wichtig, als dass ich sie einfach wegzuwerfen bereit wäre.“ (Schattenkind)
Benutzeravatar
Martin
Foren-Weise
Foren-Weise
 
Beiträge: 3311
Registriert: 06.02.2006
Wohnort: Tau'ri

Re: manniro (u.a.) vs. ruebennase

Beitragvon ruebennase am So 4. Feb 2018, 22:33

Herr der Augenringe hat geschrieben:Irgendwann kommt sowieso der Tag, an dem Du feststellen wirst, dass das alles so nichtig ist, so unglaublich zum Lachen, und Du ohnehin immer nur Dir selbst begegnest.

Hm, wenn das ein universelles Gesetz sein sollte, dann sollte es ja nicht nur für mich gelten.
Das würde bedeuten, dass du diesen Hinweis über den Umweg "ruebennase" an dich selbst gerichtet hast. 8)

In das Lachen stimme ich gern mit ein. Ich glaube, ich bin sowieso derjenige hier im Forum, der mit den Smilies am verschwenderischten umgeht. Für ein seriöses Image ist das natürlich nicht förderlich, aber ich bin ja auch kein Geschäftsmann.

Herr der Augenringe hat geschrieben:Dann hast Du Dich selbst erkannt. :wink:

Siehe oben :wink:

Herr der Augenringe hat geschrieben:Ach, nicht böse sein, dass ich auf Deine ausführliche Antwort nicht eingehe, aber ich wollte ja nicht mehr mit Dir Karussell fahren ;-)

Kein Problem. Es gibt ja auch noch andere interessante Dinge auf dem Jahrmarkt der Eitelkeiten zu bestaunen. :mrgreen:
ruebennase
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 10130
Registriert: 28.03.2009

Re: manniro (u.a.) vs. ruebennase

Beitragvon Herr der Augenringe am So 4. Feb 2018, 22:45

ruebennase hat geschrieben:
Herr der Augenringe hat geschrieben:Irgendwann kommt sowieso der Tag, an dem Du feststellen wirst, dass das alles so nichtig ist, so unglaublich zum Lachen, und Du ohnehin immer nur Dir selbst begegnest.

Hm, wenn das ein universelles Gesetz sein sollte, dann sollte es ja nicht nur für mich gelten.
Das würde bedeuten, dass du diesen Hinweis über den Umweg "ruebennase" an dich selbst gerichtet hast. 8)



Natürlich gilt es nicht nur für Dich, lieber Ruebennase :-) Aber eben auch :wink:
Und, was meine Person angeht, also ich mache das ganz oft, dass ich versuche, herauszufinden, was genau mich so triggert, wenn ich Deine Überheblichkeiten lese....
Solltest Du auch mal versuchen. Erkenne Dich selbst! ;-)

In das Lachen stimme ich gern mit ein.



Prima! Das lese ich gern! :D


Herr der Augenringe hat geschrieben:Dann hast Du Dich selbst erkannt. :wink:

Siehe oben :wink:



Dito ;-)


Herr der Augenringe hat geschrieben:Ach, nicht böse sein, dass ich auf Deine ausführliche Antwort nicht eingehe, aber ich wollte ja nicht mehr mit Dir Karussell fahren ;-)

Kein Problem. Es gibt ja auch noch andere interessante Dinge auf dem Jahrmarkt der Eitelkeiten zu bestaunen. :mrgreen:



Kleiner Tipp: der Jahrmarkt in Dir selbst ist auch sehr interessant. Erkenne Dich selbst!

:wink:

Es soll auch noch ein echtes Leben da draußen geben, das auch sehr interessante Dinge bereithält... :mrgreen:
Herr der Augenringe
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 809
Registriert: 02.09.2012

Re: manniro (u.a.) vs. ruebennase

Beitragvon ruebennase am So 4. Feb 2018, 23:00

Martin hat geschrieben:Ist er nicht und macht er nicht,

Sorry, ich wollte dir nicht unrecht tun. Du bist natürlich ca. 2 Monate dienstälter und manniro nur der Zweit-Dienstälteste (von den zur Zeit noch aktiven Mitgliedern).
Dieser Fauxpas unterlief mir wahrscheinlich, weil manniro öfter und auffälliger in Erscheinung tritt.

I beg your pardon.
ruebennase
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 10130
Registriert: 28.03.2009

Re: manniro (u.a.) vs. ruebennase

Beitragvon Herr der Augenringe am So 4. Feb 2018, 23:05

Martin schrieb auch noch: "und macht er nicht".
Herr der Augenringe
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 809
Registriert: 02.09.2012

Nächste

Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste