atheisten.org

Diskussionen von Atheisten, Gläubigen, Freidenkern

Zum Inhalt


  • Anzeigen

Bilder, Texte und Videos zum Nachdenken

Sonstige Diskussionen die in keine andere Kategorie passen

Moderatoren: TrES-4, Super-Moderator, Admins

Re: Bilder, Texte und Videos zum Nachdenken

Beitragvon Föderation am Do 10. Aug 2017, 17:44

Das Leben ist für den Tod da, das Leben existiert durch den Tod.
Es gibt niemanden der lebt oder stirbt.
Es gibt kein Leben und keinen Tod.
Nichts ist für Nichts da, Nichts existiert durch Nichts.
Lachen. Ja, Lachen ist die Einstellung von Zen zum Tod, und auch zum Leben.
Nichts sagt: Lachen. Ja, Lachen ist die Einstellung von Zen zu nichts.
Hier gibt es nichts zu lachen.
Es gibt keinen Sinn im Leben und keinen Sinn im Tod.
Weil es kein Leben und keinen Tod gibt.
Nichts kann gar keinen Sinn haben.
Was ist die Einstellung von Zen zu Nichts?
Nichts ist ungemein tiefgründig.
Du bist reine Leere. Nichts ist in Deinem Hirn jemals passiert.
Es gibt niemanden, der lebt. Niemand kann gar kein Hirn haben.
Lachen sagt: Zen hat gar keinen Sinn!

Ich könnte stundenlang weitermachen mit nichts. Hihihi!
Benutzeravatar
Föderation
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 852
Registriert: 14.04.2013
Wohnort: Hamburg

Re: Bilder, Texte und Videos zum Nachdenken

Beitragvon ruebennase am Do 10. Aug 2017, 17:55

Aber zwischendurch auch mal tief ein- und ausatmen! 8)
Der Kopf muss sich auch mal erholen können.
Zuletzt geändert von ruebennase am Do 10. Aug 2017, 18:02, insgesamt 1-mal geändert.
ruebennase
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 10130
Registriert: 28.03.2009

Re: Bilder, Texte und Videos zum Nachdenken

Beitragvon Godzilla am Do 10. Aug 2017, 18:01

manniro hat geschrieben:
idefix2 hat geschrieben:Wenn Zen sagt: "Es kann keinen Tod geben, weil es dich nicht gibt.", mit wem redet er da eigentlich? :mrgreen:


Da hatten wir hier doch Einen..., leider fällt mir der Name nicht ein. Jedenfalls ein Ich, das den anderen Ich's unbedingt klar machen wollte, daß es kein Ich gibt.... 8)

manniro

Weißer Rabe?
„Doch jene, meine Feinde, die nicht wollten, daß ich über sie herrschen sollte, bringet her und erwürget sie vor mir!“ [Lukas 19:27]
Godzilla
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 596
Registriert: 27.01.2017

Re: Bilder, Texte und Videos zum Nachdenken

Beitragvon idefix2 am Do 10. Aug 2017, 23:43

Herr der Augenringe hat geschrieben:Dann mal ein kurzer Spruch, der mir immer wieder gefällt:
Ich glaube an ein Leben vor dem Tod.

Der gefällt mir auch. :D
idefix2
Foren-Legende
Foren-Legende
 
Beiträge: 12397
Registriert: 06.07.2012

Re: Bilder, Texte und Videos zum Nachdenken

Beitragvon Föderation am Fr 11. Aug 2017, 08:35

idefix2 hat geschrieben:Der gefällt mir auch. :D

Zen sagt: Dich gibt es gar nicht.
Niemandem gefällt etwas, nichts ist dort jemals geschehen.
Den anderen gibt es auch nicht, also gefällt es Dir nicht nur nicht, sondern auch nicht „auch“.
„Der“ gibt es auch nicht. Niemand hat dort jemals einen Spruch gesagt.

So wie Osho es sieht, würde ich sagen:
Zen ist die willkürliche Autosuggestion innerhalb des Solipsismus.

Ich halte normalerweise eine ganze Menge von Osho, aber in diesem Fall redet er Mumpitz.
Sich als Ratgeber hinzustellen und dann auf eine Frage zu sagen, es gibt gar keine Frage, weil man keine
angenehme Antwort parat hat ist ein Griff ins Klo.
Benutzeravatar
Föderation
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 852
Registriert: 14.04.2013
Wohnort: Hamburg

Re: Bilder, Texte und Videos zum Nachdenken

Beitragvon Herr der Augenringe am Mi 10. Jan 2018, 12:23

Die Einladung



Es interessiert mich nicht, wie Du Dein Brot verdienst.
Ich will wissen, wonach Du Dich leidenschaftlich sehnst
und ob Du es wagst, Dich dem Verlangen Deines Herzens zu stellen.

Es interessiert mich nicht, wie alt Du bist.
Ich will wissen, ob Du es riskierst, wie ein Narr auszusehen
für die Liebe, für Deinen Traum und für das Abenteuer, am Leben zu sein.

Es interessiert mich nicht, welche Planeten im Quadrat zu Deinem Mond stehen.
Ich will wissen, ob Du das Zentrum Deines eigenen Kummers berührt hast;
ob Du aufgebrochen bist durch die Enttäuschungen des Lebens;
oder ob Du geschrumpft bist und Dich verschlossen hast
aus Angst vor weiteren Schmerzen.

Ich will wissen, ob Du mit Schmerz in Kontakt bleiben kannst,
mit meinem oder Deinem eigenen, ohne was zu machen
um ihn zu verstecken, zu zerstreuen oder zurechtzubiegen.

Ich will wissen, ob Du Freude ertragen kannst, Deine wie meine,
ob Du wild tanzen kannst und Dich von Ekstase füllen lassen kannst
bis in die Finger- und Zehenspitzen, statt uns zu ermahnen vorsichtig zu sein, aufzupassen,
realistisch zu sein und die Begrenztheit des Menschseins im Auge zu behalten.

Es interessiert mich nicht, ob die Geschichte, die Du mir erzählst, wahr ist.
Ich will wissen, ob Du einen anderen enttäuschen kannst, um Dir selbst treu zu bleiben;
ob Du die Anschuldigung, ein Verräter zu sein, ertragen kannst,
ohne Deine eigene Seele zu verraten;
ob Du treulos sein kannst und daher vertrauenswürdig.

Ich will wissen, ob Du Schönheit sehen kannst,
selbst wenn Sie nicht hübsch ist jeden Tag.
Und ob Du Dein Leben aus seiner eigenen Gegenwart entspringen lassen kannst.
Ich will wissen, ob Du mit Versagen leben kannst, Deinem wie meinem, und immer noch am
Rand eines Sees stehen und dem Silber des Mondes zurufen kannst: ‚“Ja!“

Es interessiert mich nicht, wo Du lebst, oder wieviel Geld Du hast.
Ich will wissen, ob Du nach einer Nacht voll Kummer und Verzweiflung,
erschöpft und wund bis ins Mark, aufstehen und tun kannst,
was getan werden muß, um die Kinde zu füttern.

Es kümmert mich nicht, wen Du kennst und wie Du hierher gekommen bist.
Ich will wissen, ob Du mit mir mitten im Feuer stehen wirst ohne zurückzuschrecken.

Es interessiert mich nicht, wo, was und mit wem Du studiert hast.
Ich will wissen, was Dich von innen heraus aufrecht erhält, wenn alles andere abfällt.

Ich will wissen, ob Du mit Dir selbst allein sein kannst,
und ob Du wahrhaft Freude hast an der Gesellschaft,
die Du pflegst in jenen leeren Augenblicken.

(Oriah)
Herr der Augenringe
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 809
Registriert: 02.09.2012

Re: Bilder, Texte und Videos zum Nachdenken

Beitragvon Giustolisi am Mi 10. Jan 2018, 17:58

Ich will wissen, wonach Du Dich leidenschaftlich sehnst

Im Moment ein saftiger Hackbraten
Giustolisi
Foren-Newbie
Foren-Newbie
 
Beiträge: 33
Registriert: 05.01.2018

Re: Bilder, Texte und Videos zum Nachdenken

Beitragvon Herr der Augenringe am Mi 10. Jan 2018, 22:30

Giustolisi hat geschrieben:
Ich will wissen, wonach Du Dich leidenschaftlich sehnst

Im Moment ein saftiger Hackbraten


:lol: Ich hoffe, du hast ihn bekommen, der Mensch braucht schließlich nicht nur geistige Nahrung :wink:
Herr der Augenringe
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 809
Registriert: 02.09.2012

Re: Bilder, Texte und Videos zum Nachdenken

Beitragvon Giustolisi am Mi 10. Jan 2018, 22:40

Ja, den Hackbraten habe ich soeben genossen, wenn auch mit etwas Verzögerung, weil ich zwischendurch vergaß, Holz nachzulegen.
Giustolisi
Foren-Newbie
Foren-Newbie
 
Beiträge: 33
Registriert: 05.01.2018

Re: Bilder, Texte und Videos zum Nachdenken

Beitragvon Herr der Augenringe am Mi 17. Jan 2018, 19:43

Jeder erschafft sich einen Gott entsprechend seinen Bedürfnissen, seinen Leiden, seinen Erwartungen oder übernimmt einen alten Glauben an Gott.

Gott ist ein großer Trost, aber er ist kein Heilmittel. Die Existenz ist kein Trost. Im Einklang mit ihr zu sein, heißt, gesund und ganz zu sein. Alle Religionen der Welt haben dich Gott gelehrt; ich lehre dich die Existenz. Ich lehre dich, in Einklang mit dem zu sein, was dich umgibt, was in dir ist und um dich herum. Sobald du damit im Einklang bist, gibt es keinen Tod mehr für dich, kein Leid, keine Anspannung, keine Sorgen, nur einen unglaublichen Frieden, der dich umgibt, eine Zufriedenheit, von der du nie zu träumen gewagt hast.

Gott ist für diejenigen, deren Bewusstheit nicht wachsen kann, die zurückgeblieben sind, was Bewusstheit anbelangt. Er ist eine Art Spielzeug; zurückgebliebene Leute brauchen das. Und in dem Moment, wo ich sage, er ist ein Spielzeug, bleibt es dir überlassen, was du aus ihm machen willst – einen Affen oder einen Elefanten. Es hängt nur von dir ab, ihm vier Hände zu geben oder tausend Hände. Es ist deine Schöpfung. Seltsam genug, dass der Mensch glaubt, Gott habe alles erschaffen.

Die Wahrheit ist, dass Gott selbst ein Produkt der menschlichen Fantasie ist.


Gott wurde erfunden.

Er war das Bedürfnis des Menschen; die Menschen brauchten einen Beschützer. In der Unermesslichkeit des Universums fühlt sich der Mensch so allein, so klein. Die ungeheure Weite lässt ihn erzittern. Was ist schon deine Existenz?



Wenn Gott weg ist, magst du ein bisschen Angst haben – einfach aus alter Gewohnheit – aber diese Angst verschwindet.

Irgendwann erkennst du, dass du auf eigenen Füssen stehst und du etwas tun musst, um mehr Bewusstheit in dir zu schaffen, ein liebevolleres Herz zu schaffen, dass Gebete nutzlos sind, da gibt es niemanden, der sie beantwortet


Die ganze Idee von Gott ist widerlich. Die Existenz jedoch besitzt Frische und Schönheit und Wahrheit.

Verwechsle diese beiden Worte nie. Eines ist Realität, das andere ist einfach eine Erfindung.

Osho, Hari Om Tat Sat, Kapitel 9
Herr der Augenringe
Foren-Spezialist
Foren-Spezialist
 
Beiträge: 809
Registriert: 02.09.2012

Re: Bilder, Texte und Videos zum Nachdenken

Beitragvon Frnk am Do 8. Feb 2018, 18:52

Benutzeravatar
Frnk
Super-Moderator
Super-Moderator
 
Beiträge: 3427
Registriert: 24.11.2007
Wohnort: Frankfurt am Main

Vorherige

Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron